Kannst du meinen Account bitte löschen?

Fragen, Anmerkungen und Kritik zum Forenbetrieb

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon Stomachatus » Mi 4. Sep 2019, 19:00

marcus03 hat geschrieben:"Quia ventum seminabunt, et turbinem metent" (Hosea 8, Vulgata)

Schon mal was von Parallelfutur gehört?


Wenn Du quia durch qui ersetzen willst, dann funktioniert Dein "Parallelfutur" nicht mehr.

marcus03 hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:„Semino“ statt „sero“ ist auch nicht klausurenfähig.

Keiner will hier eine Klausur schreiben.

Wenn Du nicht systematisch lernst, wirst du auch nichts lernen.
Deine sog. Methode, die Du mal erklärt hast, funktioniert nicht.

marcus03 hat geschrieben:Spar dir diese lächerlichen Bemerkungen! Es geht um ein bekanntes Zitat.
Diese oberlehrerhafte Art ist in diesem Fall völlig deplatziert. Es geht um eine Bibelstelle, von der
keiner außer du Cicero-Latein erwartet. :cry:


Zitate werden in der Regel mit Kursiv oder Anführungszeichen gekennzeichnet

marcus03 hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:es wäre Kirchenlatein.

Es ist Kirchenlatein. Mir ist es völlig egal, wie du darüber denkst.

[/quote]

Deine plumpen Änderungen machen den Satz schlichtweg falsch.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 808
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon Stomachatus » Mi 4. Sep 2019, 19:06

Tiberis hat geschrieben:
Medicus domesticus hat geschrieben:Eine Moderation wäre dringend notwendig

so ist es. In Wahrheit hat dieses Forum keinen Moderator, jedenfalls keinen, der diese Aufgabe einigermaßen ernst nimmt. Er ist zwar, soweit ich weiß, Lehrer, und hätte somit zumindest in den letzten Wochen Zeit genug gehabt, einmal hier hereinzuschauen, aber offenbar hat er jegliches Interesse an dieser Sache verloren. Umso wichtiger erscheint mir, dass die "Stammgäste" dieses Forums - und dazu zähle ich auch dich, geschätzter Medicus - alles daransetzen, dass dessen Niveau, allen Streitereien zum Trotz, erhalten bleibt.
Wir sind alle mehr oder weniger Individualisten, und da sind Streitereien mitunter unvermeidlich; wir sollten ihnen nicht so viel Bedeutung beimessen. Entscheidend ist letztlich , dass unser Forum , das in Bezug auf die fachliche Kompetenz der meisten seiner Mitglieder keinen Vergleich scheuen muss, weiterhin seinen bescheidenen, dennoch nicht unbedeutenden Beitrag zur Pflege der lateinischen Sprache leisten kann.
Diesen kulturellen Auftrag sollten wir mit Entschlossenheit und Leidenschaft erfüllen. Rückzug - mag er auch mitunter verständlich erscheinen - ist keine wirklich gute Option. Jedem, der, von den aktuellen Streitereien angewidert, dieses Forum verlässt, sollte bewusst sein, dass er damit dem gemeinsamen Anliegen schadet.
vivat forum nostrum, vivat Latinitas!


Ich bin mit Tiberis völlig einverstanden.
Es wäre Zeit, dass User wie z.B. Tiberis und Consus Verantwortung übernehmen und Zugangsrechte als Moderatoren beantragen und auch bekommen. Dann sollte man auch ausmisten: Alle Beiträge von den User Vulpius, sinemetu und Luisa kann man am Stück löschen.
Sinnlose Diskussionen kann man auch löschen.
Meine Beiträge auch.
Bei Nazi-Keulen muss man sich auch einschalten.
Also richtig moderieren und nicht in der Hoffnung wegschauen, dass die Lage nicht schlimmer wird.
Und neue Anmeldungen zeitnah freischalten.

Andernfalls kann man hier dicht machen.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 808
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon Stomachatus » Mi 4. Sep 2019, 19:08

Christophorus hat geschrieben:
Medicus domesticus hat geschrieben: Normalerweise müssten hier drei User verwarnt werden: marcus03, Stomachatus, sinemetu.


Na ja, bitte verzeih mir, wenn ich auch vom Ursprungsthema abweiche, aber man kann die drei Genannten wohl kaum über einen Kamm scheren und sollte auch zwischen Aktion und Reaktion unterscheiden.


Was willst Du wem unterstellen?

Mein User ist eine Reaktion auf die Niveaulosigkeit von manch Anderen (V. u. Klonen, sinem.), in der Hoffnung, dass etwas Neues aus den Aschen entsteht.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 808
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon Christophorus » Mi 4. Sep 2019, 20:26

Stomachatus hat geschrieben:
Mein User ist eine Reaktion auf die Niveaulosigkeit von manch Anderen (V. u. Klonen, sinem.), in der Hoffnung, dass etwas Neues aus den Aschen entsteht.


Dein User? Lebst du in einem Paralleluniversum? Erschaffst du Persönlichkeiten?Hast du einfach nur mehrere Accounts hier? So viele Fragen ...
Timeo Danaos et donuts ferentes.
Christophorus
Senator
 
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 23:43

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon Stomachatus » Mi 4. Sep 2019, 20:53

Christophorus hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:
Mein User ist eine Reaktion auf die Niveaulosigkeit von manch Anderen (V. u. Klonen, sinem.), in der Hoffnung, dass etwas Neues aus den Aschen entsteht.

Christophorus hat geschrieben:Dein User? Lebst du in einem Paralleluniversum?

Nein
Christophorus hat geschrieben:Erschaffst du Persönlichkeiten?

Nein. Ich habe nur mehrmals gesagt, dass des User „Stomachatus“ als Kunstfigur zu betrachten ist und dass er mit dem Zweck angelegt wurde, gegen V und S zu handeln. Er ist nur eine Maske, und als solche nicht identisch mit der Person, die sich dahinter verbirgt. Nichts weniger, nichts mehr.

Christophorus hat geschrieben:Hast du einfach nur mehrere Accounts hier? So viele Fragen ...
[/quote]
Nein. Das Thema wurde schon besprochen.
Ich hatte früher ein anderes Konto, dessen Zugangsdaten nicht mehr vorhanden sind.
Aus Datenschutzgründen will ich dazu nichts Näheres sagen und ich bitte, von Nachfragen abzusehen.
Tiberis, Zythophilus und andere (z.B. V. selbst) können gerne hier mit Klarnamen auftreten, wenn sie so wollen.
Ich für mich will ich das nicht und ich will nicht den Menschen preisgeben, der sich hinter dem User „Stomachatus“ verbirgt.

So, Christophorus, weitere Fragen? Beschwerden? Anregungen? Ich höre zu.

(edit: mark-up Zitaten)
Zuletzt geändert von Stomachatus am Mi 4. Sep 2019, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 808
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon Christophorus » Mi 4. Sep 2019, 21:42

Ach so. Das mit dem Klarnamen ist jetzt auch nicht mein Ding. Dennoch würde ich "Christophorus" jetzt nicht als meinen "User" bezeichnen, sondern eher als meinen Profilnamen oder meinen Nickname.
Dann möchte ich den Thread von Medicus domesticus jetzt auch nicht weiter zweckentfremden.
Timeo Danaos et donuts ferentes.
Christophorus
Senator
 
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 23:43

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon marcus03 » Do 5. Sep 2019, 07:12

Stomachatus hat geschrieben:in der Hoffnung, dass etwas Neues aus den Aschen entsteht.


Allein die Aschen seh ich nicht!
Wovon dieser Mensch wohl spricht?
Ob er, ohne es klar zu nennen,
dieses Forum selbst will niederbrennen?
Versucht er so mit seiner Masche,
zu legen es in Schutt und Asche? :?

in memoriam Max Frisch ("Biedermann und die Brandstifter")

Über eine versio poetica dieser Zeilen würde ich mich freuen. Für unsere Profis sicher kein Problem. :)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8822
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon Willimox » Do 5. Sep 2019, 08:26

Schon, schon, Marcus03,

aber das Forum hat sich an einigen mehr oder weniger wichtigen Stellen wundgelegen. Poetische Linderung und überhaupt eine sensiblere Sprache wünsche ich mir sehr.

Übrigens: Seit Sinemetu auf weitgehend braunflockiges Gelaber verzichtet, sehe ich auch eher einen gewissen Unterhaltungswert in seinen linguistischen Saltomortales. Und in den lustigen bis ernsthaften Antworten ein mögliches Heilmittel für moribunde Register in diesem Forum.

Die Mystica-Äusserung war seinerzeit durchaus vorsichtig formuliert, so dass man nicht unbedingt mit Walser von einer "Moralkeule" oder gar einer "Antisemitismuskeule" sprechen muss, um Mysticas Äußerungen zu charakterisieren.

Was bleibt, ist allerdings ein schaler Beigeschmack, wenn wie in diesem Fall ungeheuer capillar traktiert der Faschismusverdacht als Argumentationskarte ausgespielt wird, um ein Hebräisch orientiertes Unterforum zu installieren.

Es mag das vielleicht auf eine gewisse spielerische Argumentationsführung zurückzuführen sein, wie sie in Oxforddebatten und der Heiligkreuzdiskussionsgruppe durchgespielt wird. Besonders auffällig etwa in der eher befremdlichenTaktik, mittels autoritativer Zitate usque ad infinitum den Nachweis zu führen, dass Dichter lügen.

Ganz abgesehen davon, dass der Kundige in der Aristotelischen Poetik eine Ehrenrettung der Poesie finden kann (Abgrenzung von der Geschichtsschreibung, Nähe zur Philosophie), wird von Mystica darauf verzichtet, eine Definition von Lüge zu versuchen. Wenn man dies tut, so ist es - wegen völligen Fehlens der Täuschungskomponente - kaum mehr möglich, den Dichter als Lügner ins Eck zu stellen.

Nun ja, die Wackere dürfte für solche Überlegungen durchaus offen sein. Unseren Medicus Domesticus würde ich nunmehr noch einmal bitten, diesem Forum nicht den Rücken zu kehren.

Und unseren Boxkämpfern sei eine gewisse Mässigung herzlich angeraten. Ödes Gedöns und Backpfeifenaustausch ist kontraproduktiv und ziemlich hohl. Man verzeihe die holprige Metapher.
Zuletzt geändert von Willimox am Do 5. Sep 2019, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2403
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon marcus03 » Do 5. Sep 2019, 09:49

O Willibald. o Willibald,
das Forum ist doch schon so alt!
Und wird gewiss noch viel älter,
trotz der Stimmung, die nun kälter.
Warum sollt es plötzlich sterben?
Es gäb doch keine würdig' Erben!
Sind wie nicht ein lustig Völkchen,
gedämpft durch stomachierte Wölkchen.
Jedes indes wird sich verziehen,
und das Forum wieder blühen.
Es schon in der Asch zu wähnen,
bewirkt bei mir nur müdes Gähnen.
Denn eines wird immer sein:
Stets dominiert unser Latein!
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8822
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon Willimox » Do 5. Sep 2019, 13:17

Nun ja, o Marcus 03, das flotte Poem geht - Vorrecht von Poemen - kaum auf die thrasybulischen Argumente ein, es holpert bisweilen in der Metrik und weiß dennoch sich (und andere) durch Aufmunterung zu ergötzen.

In diesem Kontext nicht ganz fehl am Platze allerhand Verse mit in/auf die Spitze getriebener sinemetuscher "Semantischer Gravidität(1) und semantischer Gravitation(2)", ......:

Anapäst:
Was sich von alten Zeiten sagen lässt?
Man starb im Krieg und Anapäst.

Ich-AG
So mancher sucht sein wahres Ich
AG, Ag, es lohnt sich nich.

Fanfaren
Die Lyrik bringt recht wenig Beute.
Fanfaren wir zur Prosa, Leute?

.......................
(1)
Mir geschah heuer das Mißgeschick, alle meine gehörnten Jungböcke zu schlachten, und siehe zwei der Cornuten waren praegnans et gravide, obwohl im Buche steht, bei den Kameruns sind die Weibchen hornlos. Es geschehen noch Zeichen und Wunder ... soviel zu den Büchern und zum Menschen "....Und was er dann von selbst nicht weiß, Das schlägt er in den Büchern nach . ..." Herr Tarnow


Bild

(2) Taube und taub
Ich wollte noch auf den notwendig gegebenen Zusammenhang von taub und doof hinweisen. Wer taub ist, bei dem wird in früheren Zeiten auch die Begriffsbildung nur sehr eingeschränkt erfolgt sein. Da das Wissen direkt abhängig von der Anzahl der beherrschten Worte (Begriffe) ist, wird der Taube tendenziell auch doof gewesen sein.

Folge davon: Wer wenig Begriffe hat, hat auch wenig zu sagen. Die Stummheit des Taubstummen ist also doppelt begründet, einmal durch die eingeschränkte Begriffswelt ein andermal durch das Nichtvorhandensein der Lautwahrnahme, wodurch die Begriffe, weil man keine Lautung hat, erst haben gar nicht gespeichert werden können. Durch die eingeschränkte Begrifflichkeit ist natürlich auch das Sehvermögen eingeschränkt, denn der Mensch sieht nur, was er auch weiss. Das Sehzentrum kann als gesehen nur abspeichern, was es als Begriff schon hat, wofür es - computertechnisch gesprochen - schon eine Adresse angelegt hat.

Ich hoffe, die moderne Medizin und hat inzwischen diesen malignen Verkettungen einiges entgegenzusetzen.

Ich möchte hier noch mal gegen die rhizologische Realität etwas sagen. Es ist letztlich hochegal, ob zwei Begriffe hetero- oder homoiorhiz sind. Begriffe, die sachlich miteinander zusammenhängen, werden lautlich immer aufeinander zusteuern. Sie verhalten sich folglich semantisch gravitativ.


greetse
Thrasybulos

Das ist jetzt, lieber medicus domesticus, die burleske Zwischenmusik - nach einem ernst gemeinten Anliegen ( bitte bleiben).
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2403
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon sinemetu » Do 5. Sep 2019, 14:48

Willimox hat geschrieben:Übrigens: Seit Sinemetu auf weitgehend braunflockiges Gelaber verzichtet, ...

@Willimox
Wenn Du mir einen Tip gäbest, lieber Willimox, was genau Du unter "braunflockigem Gelaber" subsummiert, bzw. woran Du es dingfest macht (Bitte mit Beispielen) - Du scheinst ja, meine Threads zu katalogisieren und zu sammeln, würdest Du mir einen Anreiz geben, Dir zuliebe ein noch größeren Bogen um dieses unverantwortliche Verhalten zu machen, allein, um etwaige Neulinge nicht abzuschrecken.

Darum wirst Du aber nicht drumrumkommen. Letztens habe ich eine Versteigerungsdrohung von der Stadt erhalten, es fehle Grundsteuer. Nachdem ich meine zeitige Zahlung nachgewiesen, sagte mir die Bearbeiterin, egal, es fehle Geld. Also eine Zahlungsaufforderung mit Fristsetzung ohne Begründung, wofür ich in welcher Höhe was zahlen solle. Steuerschuld auf Zuruf praktisch. Natürlich werde ich nicht zahlen.

...und oben hatte auch jemand gebeten, Antisemitismuskeule und anderes politisch Anstößiges in diesem Forum bitte außen vor zu lassen. Ich denke, hier im Forum sind Philologen, und Philologen, als diejenigen, die über Worte nachdenken, sollten auch solch Anwürfiges wie "braunflockiges Gelaber" außen vor lassen. Es ist einfach unhöflich! Oder willst Du behaupten, meine Wenigkeit betreibe hier irgendwelche Agitation.
Zuletzt geändert von sinemetu am Do 5. Sep 2019, 16:35, insgesamt 2-mal geändert.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4058
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon marcus03 » Do 5. Sep 2019, 15:08

sinemetu hat geschrieben: sagte mir die Bearbeiterin, egal, es fehle Geld.

Die Dame scheint sehr geldungsbedürftig zu sein.

Frag sie mal, warum Geld fehlt! Die Steuereinnahmen sprudeln doch angeblich.
Sie sollen Grundstück verkaufen zum Häuserbau, dann kommt die Kohle schon rein.
Außerdem können sie sich Geld zu Nullzinsen leihen.
Oder kassiert die Dame doppelt ab und wirtschaftet in die eigene Tasche per Sonderkonto?
Motto: Die eine Steuer ins Stadttöpfchen, die andere in mein Kröpfchen! :wink:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8822
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon mystica » Do 5. Sep 2019, 17:32

Willimox hat geschrieben: Die Mystica-Äusserung war seinerzeit durchaus vorsichtig formuliert, so dass man nicht unbedingt mit Walser von einer "Moralkeule" oder gar einer "Antisemitismuskeule" sprechen muss, um Mysticas Äußerungen zu charakterisieren.

Was bleibt, ist allerdings ein schaler Beigeschmack, wenn wie in diesem Fall ungeheuer capillar traktiert der Faschismusverdacht als Argumentationskarte ausgespielt wird, um ein Hebräisch orientiertes Unterforum zu installieren.

Es mag das vielleicht auf eine gewisse spielerische Argumentationsführung zurückzuführen sein, wie sie in Oxforddebatten und der Heiligkreuzdiskussionsgruppe durchgespielt wird. Besonders auffällig etwa in der eher befremdlichenTaktik, mittels autoritativer Zitate usque ad infinitum den Nachweis zu führen, dass Dichter lügen.

Ganz abgesehen davon, dass der Kundige in der Aristotelischen Poetik eine Ehrenrettung der Poesie finden kann (Abgrenzung von der Geschichtsschreibung, Nähe zur Philosophie), wird von Mystica darauf verzichtet, eine Definition von Lüge zu versuchen. Wenn man dies tut, so ist es - wegen völligen Fehlens der Täuschungskomponente - kaum mehr möglich, den Dichter als Lügner ins Eck zu stellen.

Nun ja, die Wackere dürfte für solche Überlegungen durchaus offen sein. Unseren Medicus Domesticus würde ich nunmehr noch einmal bitten, diesem Forum nicht den Rücken zu kehren.


Salve optime Bilibalde!
Spero te bene valere!

Eigentlich wollte ich Dir auf Deinen guten Kommentar lieber per PN wegen der massiven Cybermobbing-Attacken von "Stomachatus" gegen meine Person antworten, die für mich unerträglich geworden sind.

"Stomachatus" behauptet nämlich immer wieder perfide, dass er nur Handlungen und objektive Tatsachen kritisiert und keine Personen dieses Forums persönlich beleidigen würde, was de facto falsch ist!!! Denn er nannte mich, eine "Heuchlerin", "alle wüssten, was ich für eine sei", oder aber verhöhnt mich mit einem Neologismus als "Abschluss: staatl. geprüft. Nervensäge (tschendarnoytrahl)" etc.!!!!!!! Dies kann man alles in diesem Lateinforum hier über mich nachlesen.

Auch sein Fäkalien Vokabular, welches er gegen meine Übersetzungsarbeit "De Sanctificatione Sacerdotum" als "vulpiusartige Sch…." bezeichnete, beweist eindeutig, dass er nicht diskursfähig ist und in einem solchen Forum zur Pflege der alten Sprachen nichts zu suchen hat!!!!!

"Stomachatus" hat auch sein Ziel in diesem Thread offen bekannt, dass ich mundtot gemacht werden soll und nur noch per PN mit den so genannten "Lateinlaien" zu kommunizieren habe. Dies bedeutet, dass er mir die öffentliche Rede im Forum verbieten will. Aber kein Aufschrei in dieser Sache bei den Sodales!!!???? Des Weiteren spielt er sich als Sprecher der Lateinprofis ohne jegliche Autorisation bei mir auf und behauptet dreist, dass ich bei den Lateinprofis unten durch sei… Hierzu auch Stillschweigen bei den Lateinprofis, die sich solche Eskapaden von "Stomachatus" anscheinend gefallen lassen und nicht dagegen laut protestieren!!!

Ich bin persönlich tief enttäuscht von diesem Latein Forum, welches keine Sanktionen oder einen Boykott von Stomachatus beschließt. Toleranz gegenüber Trolls wie "Stomachatus" zu predigen, wie es unser lieber "Tiberis" in guter Absicht tut, ist fatal und bedeutet letztlich das Ende dieses Forums.

Leider wird bis heute "Stomachatus" nicht aus dem Forum gebannt. Sein Name allein schon offenbart deutlich seine perfiden Absichten – Nomen es Omen! Trolls wie "Stomachatus" sind niemals zu tolerieren, sondern umgehend aus dem Forum zu bannen!

Stomachatus möchte keinen Dialog, sondern letztlich das Lateinforum zerstören. Dies hat er auch im Thread "De Sanctificatione Sacerdotum" geschrieben, dass das "Lateinforum ruhig dicht gemacht werden könne".
Zurzeit spielt er sich auch noch im Forum als der "gute Retter" auf, was ja wohl der allergrößte Hohn ist und zugleich seine ganze Perfidie aufzeigt…

"Vulpius" hatte rechtsextremistische Gedankengut "Hetze gegen Flüchtlinge" in diesem Forum nachweislich öffentlich gepostet. Vulpius ist deswegen auch aus diesem Forum verbannt worden. Dennoch ist Vulpius weiterhin unter einem anderen Pseudonym "Luisa" im Forum aktiv gewesen und dies wurde trotz besseren Wissens von den Sodalen offenkundig toleriert.

Dieser Sachverhalt ist zwar von Dir, "Willimox" angedeutet worden, aber nicht noch einmal in aller Deutlichkeit hervorgehoben worden, dass es in diesem Forum sehr wohl rechtextremistische Tendenzen gegeben hat und wahrscheinlich auch noch welche hier latent anwesend sind.

"Stomachatus" war es nämlich, der den pejorativen Begriff der "Keule" in den Diskurs einbrachte, um mich damit fertigmachen zu wollen, indem er von der "Diskriminierungskeule" sprach, als ich mich gegen die Diskriminierung meines weiblichen Geschlechts wehrte. Der Begriff "Keule" wird heute zweifellos vor allem im rechtsradikalen Milieu als beliebte Abwehrwaffe eingesetzt wird, um sich vor allem auf diese perfide Weise von der Schuld der Deutschen am Verbrechen des Holocausts freisprechen zu können.

"Doctor Domesticus" scheint diese perfiden Strategie auch noch zu verteidigen, in dem er versuchte, dies allen Ernstes noch zu relativieren, indem er auf die "Keule" der politischen Linken verwies. Er selbst aber hat dann aufgrund meiner Intervention wohl schnell einsehen müssen, in welches gefährliche rechtsextreme Fahrwasser er hineingedriftet war, so dass er sich aus diesem Forum stante pede verabschieden wollte…. (Denn dies würde auf eine offenkundig Relativierung der Einzigartigkeit/Singularität des Holocausts hinauslaufen, die schon der Historiker Ernst Nolte mit seinem Kausalnexus des Archipel Gulag und Auschwitz betrieben hatte).

Ich bin froh und dankbar, dass Du "Willimox" zwar spät, aber als erster in diesem Forum darauf hingewiesen hast, dass meinen Frage "durchaus vorsichtig formuliert" gewesen sei, ob nämlich nicht auch bei der strikten Ablehnung eines Hebräisch Forums antijudaistische oder antisemitische Vorurteile eine Rolle spielen könnten. Wenn man jetzt noch den rechtsextremen Kontext durch "Vulpius" in diesem Forum bedenkt, wird man leicht verstehen, dass diese Frage von mir nicht aus der Luft gegriffen gewesen ist, sondern gute Gründe hatte.

Es ist eine legitime Frage von mir gewesen, der sich dieses Forum zu stellen hat. Sie lastet schwer auf diesem Forum, weil es mir scheint, dass dieses Forum bis heute zu dieser Frage noch nicht eindeutig und unmissverständlich Stellung bezogen und vor allem auch nicht die nötigen Sanktionen vollzogen hat, die eigentlich umgehend erforderlich gewesen wären.

Auch "Doctor Domesticus" hat keinerlei Ermahnung und Kritik erfahren, sondern im Gegenteil nur Solidarität, was mich offen gestanden doch sehr verwundert und auch etwas beängstigt. Denn eine klare Distanzierung seiner Aussagen habe ich bis heute nicht von ihm vernehmen können. Dies zeigt mir aber auch etwas von dem Geist, der hier in diesem Forum zu obwalten scheint.

Auf der anderen Seite wird aber dann Pater Reginaldus Garrigou-Lagrange OP heftig kritisiert und ein regelrechter Aufschrei geht durch das Forum. Obwohl ich mich mit ihm wissenschaftlich auseinandersetze und sicherlich nicht seine reaktionären Einstellungen teile, werde ich permanent verunglimpft. (Denn wäre es so, dann dürfte sich auch kein/e PhilosophIn mehr mit Heidegger wegen seines offenkundigen Antisemitismus wissenschaftlich auseinandersetzen etc. Das gleiche gilt auch für Bernhard von Clairvaux, der auch in der Zeit der Kreuzzüge viel Unrecht zu verantworten hat, wovor ihn die Heilige Hildegard von Bingen durch ihre Visionen eindringlich gewarnt hatte. Aber hier auch gilt, dass man sich dennoch mit dem Bernhard v. Clairvaux beschäftigen kann.)

Auch hier habe ich immer wieder versucht, klarzustellen, dass es mir um eine mystische Theologie der Gegenwart geht, die sich wissenschaftlich mit der spirituellen Theologie von Reginaldus Garrigou-Lagrange OP auseinandersetzt. Mein thread wurde regelrecht durch verbale Attacken (allg. Kirchenhass, Beleidigungen) gestört. Nur der Sodale Marcus03 hat mir treu bei der schwierigen Arbeit der Übersetzung des lateinischen Textes tatkräftig geholfen. Die Lateinprofis haben mich bei der Übersetzung des lateinischen Textes nicht unterstützt, obwohl ich die Einzige in dem lateinischen Forum "Übersetzung" gewesen bin, die wochenlang einen lateinischen Text zur Übersetzung fast täglich reingestellt hatte.

Meine Idee ein eigenes Hebräisch Forum für Theologen und Judaisten zu errichten, sollte dieses Forum wiederbeleben. Am Anfang hatte ich auch Zustimmung der meisten Sodales. Nur Tiberis und Consus hatten Bedenken, die dann wohl aufgrund ihrer Autorität im Forum dazu führten, dass sich die Stimmung auf einmal gegen ein solches Projekt aussprach. Die Gründe jedoch scheinen mir aber letztlich bis heute nicht überzeugend, dass Altphilologie nur Latein und Altgriechisch bedeute. Denn wenn man heute in die USA schaut, dann sind die "Departments of Classics" and "Classical Philology" im Wandel und beziehen nun auch alle anderen alten Sprachen, so vor allem auch Althebräisch mit ein. Es scheint mir aber, dass man hier grundsätzlich keine Erneuerungen will, aber dann soll man sich auch nicht über den Niedergang dieses Forums weiter beklagen.

Ich denke, dass die altgedienten Sodales dieses Forums nicht mehr auf dem aktuellen Stand sind, weil ich bei Rückfragen immer wieder feststellen muss, dass sie wenig oder gar nichts über die Bologna Studien-Reform, Gender Studies etc. wissen. Es ist schade, weil viele doch Lehrer waren oder noch sind, die sich nicht durch ein Kontaktstudium an einer Universität oder einer Universität des dritten Lebensalters weiterbilden. Sie haben anscheinend den Kontakt zu den Studenten und Schülern von heute verloren….

Auch das Forum "Latine loqui" ist sehr enttäuschend, weil es sich nur über lateinische Rätsel am Leben zu erhalten scheint. Die anderen threads, wie z.B. "nugae" etc. zeigen mir deutlich, dass es unter den Sodales anscheinend keine wirklichen Themen zu geben mehr scheint, sondern nur noch salopp gesagt, "belangloses Geschwafel". Aus diesem Grund habe ich versucht, eine Diskussion über das Thema "Lügen die Dichter?" zu inaugurieren, was aber auch gleich zu einem heftigen Aufschrei unter den Liebhabern der lateinischen und altgriechischen Poesie führte. Auch wurde die Diskussion schon im Keim erstickt, weil man nicht einmal bereit zu sein schien, sich mit klassischen Argumenten von Cicero, Sokrates etc. intensiv auseinandersetzen zu wollen. Ich hatte mir sogar viel Mühe gegeben, die altgriechischen und lateinischen Quellen ins Forum zu stellen, wo ich zum Dank nur Spott von einem Sodalen bekam, "Eulen nach Athen" zu tragen. Dies scheint mir eine typische Arroganz von Altphilologen zu sein, die sich anscheinend nur an den Worten berauschen können, aber inhaltlich eigentlich nichts oder nur sehr wenig zu sagen haben… So wurde auch gleich von einem Sodalen plädiert, diesen thread über die "Dichter lügen?" zu schließen, um jede Diskussion a priori zu unterbinden, wozu jedoch "Tiberis" als der "pontifex maximus" dieses Forums "Latine loqui" nicht sein placet erteilen wollte…. So gab es auch kein großes Echo von den Sodalen und der Beitrag von "Willimox" kommt mir persönlich einfach viel zu spät, so dass ich nun auch mittlerweile die Lust daran verloren habe.

Mittlerweile weiß auch jeder Sodale, dass ich hier meine sprachlichen Fähigkeiten im Latein aktiv verbessern will. Aber hierzu erhalte ich keine Unterstützung von den Lateinprofis, die mich in lateinischer Stilistik korrigieren und/oder mir helfen würden, dass ich besseres Latein schreibe. Ich werde stattdessen für jeden begangenen Fehler im Lateinischen nur öffentlich verhöhnt, besonders von "Stomachatus" (Küchenlatein!) und mit einer Bücherliste abgespeist, die ich mir auch ohne dieses Forums hätte besorgen können. Die Profis unter den Lateinern wissen nur allzu gut, dass man nur sehr schwer allein aus Lehrbüchern lateinischen Stilistik lernen kann, sondern dazu bedarf es einer kompetenten Anleitung durch einen professionellen Lehrer der lateinischen Sprache

Aus diesem Grund ersuche ich die Lateinprofis inständig, mich beim Lateinschreiben zu korrigieren und mir auch zu sagen, was genau mein Fehler ist und wie ich es hätte richtig schreiben sollen. Ich denke, dies wäre doch von den Lateinprofis nicht zu viel erwartet, oder??!!! Oder aber soll das ein exklusiver Club sein, der nur für Eingeweihte des Ciceronischen Lateins seine Tore öffnet??!!!

Ich habe diese Gedanken in der Absicht geschrieben, damit ein sinnvoller kritischer Diskurs unter den Sodalen stattfinden kann. Ich hoffe sehr, dass die lieben Sodalen als Akademiker wissen, wie man einen rationalen argumentativen Diskurs führt! Ja, von der Oxford University of Debating Society und auch vom Rhetorik Club der theologischen Akademie Benedikt XVI des Zisterzienserklosters Heiligenkreuz könnte wohl so manch einer von den Sodalen lernen, was Diskurskultur bedeutet! Ihr solltet nicht nur die berühmten Reden des großen Redners Cicero in gutes Deutsch übersetzen können, sondern Euch selbst darin in praxi üben und anderen darin ein Vorbild sein, was ich hier schmerzlich vermisse.

Dies ist nun eine gute Gelegenheit für Euch zu zeigen, ob Ihr der Redekunst eines Ciceros würdig seid!

In diesem Sinne! Debatte frei! Vale! ;-)
Zuletzt geändert von mystica am Di 10. Sep 2019, 09:57, insgesamt 3-mal geändert.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 814
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon sinemetu » Do 5. Sep 2019, 18:20

@Mystica

Du hast 1788 Worte geschrieben, und kein Beitrag zum Forum geleistet. Ich schrieb Dir schon letztes Mal, wenn Du möchtest, daß ein Hebräisch-Forum beigeschaltet wird, denn stell in sonstigen Diskussionen doch wenigstens mal eine einzige Frage zu einem Deiner Hebräisch-Probleme. Du wirst eine Antwort erhalten, wie ich auch immer Antworten erhalten habe. Wenn davon genug vorhanden sind, und eventuell sich neue User anmelden, wird der Bedarf registriert werden, und Martinus aus seinem Schlaf erwachen.

Was Du aber mit Deinem Einwurf, in dem viele Dinge berechtigterweise angesprochen werden, machst, ist, daß Du über das Forum sprichst. Und ein Forum, daß im Übermaß über sich selbst postet, ist überflüssig. Auf Deutsch sagt man dazu Nabelschau! Und wohin die führt, ist allgemein bekannt, nämlich zu nichts.

Was speziell die von Dir angesprochenen "Gender Studies" angeht, so glaube ich, bist Du hier damit vollkommen fehl am Platze. Ich empfehle Dir dieses Forum, da kannst Du derartige Problemlagen in jeder Länge diskutieren und posten. http://forumdialog.org/themen/gender/
Wir sind keine Psychologen hier oder irgendwie Fachleute, die in diesen Fragen weiterhelfen können. Ich glaube, da ist wirklich fachlicher Rat notwendig und keine Alt- oder sonstige Philologie.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4058
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Kannst du meinen Account bitte löschen?

Beitragvon mystica » Do 5. Sep 2019, 19:39

sinemetu hat geschrieben:@Mystica

Du hast 1788 Worte geschrieben, und kein Beitrag zum Forum geleistet. Ich schrieb Dir schon letztes Mal, wenn Du möchtest, daß ein Hebräisch-Forum beigeschaltet wird, denn stell in sonstigen Diskussionen doch wenigstens mal eine einzige Frage zu einem Deiner Hebräisch-Probleme. Du wirst eine Antwort erhalten, wie ich auch immer Antworten erhalten habe. Wenn davon genug vorhanden sind, und eventuell sich neue User anmelden, wird der Bedarf registriert werden, und Martinus aus seinem Schlaf erwachen.


"Du hast 1788 Worte geschrieben, und kein Beitrag zum Forum geleistet".Dieser erste Satz von Dir ist ziemlich perfide und versucht, alles zu sabbotieren, was ich geschrieben habe. Ich verstehe Dich echt nicht, warum Du nun auch in den Mobbingmodus verfällst, obwohl Du vor allem von den akuten Mobbingattacken von Stomachatus selbst betroffen bist

Ich habe Dir auch schon öfters darauf geantwortet, dass ich ein Forum für Hebräisch sinnvoll halte, weil dies auch für Theologiestudenten und Orientalisten interessant wäre, die sich mit den alten Sprachen studienbedingt beschäftigen. Auf diese Weise könnte das Forum wieder lebendiger werden. Ich denke nicht, wenn Hebräisch unter "Sonstiges" läuft, dass dies irgendwie eine große Anziehung haben würde. So aber würde jede/r BesucherIn gleich sehen, dass Hebräisch hier auch fest etabliert ist, was für das Forum in jedem Fall gut wäre. Auch kennst Du meine Position, dass ich hier nichts auf Hebräisch publizieren werde, weil dann gesagt werden könnte, dass keine genügende Resonanz da ist und dieses Vorhaben gleich zum Scheitern verurteilt wäre. Man könnte ja für 6 Monate eine Testphase "Hebräisch" einführen. Es schadet doch niemanden und wir alle können letztlich davon nur profitieren.

Was Du aber mit Deinem Einwurf, in dem viele Dinge berechtigterweise angesprochen werden, machst, ist, daß Du über das Forum sprichst. Und ein Forum, daß im Übermaß über sich selbst postet, ist überflüssig. Auf Deutsch sagt man dazu Nabelschau! Und wohin die führt, ist allgemein bekannt, nämlich zu nichts.


Was Du hier betreibst ist auch wieder als eine Form des Cybermobbings zu werten, indem Du trotz dringendsten Gesprächsbedarfs in diesem Forum Diskursverweigerung betreibst, obwohl Du selbst durch die massiven Cybermobbing-Attacken von Stomachatus betroffen bist. Dies sollte uns allen hier in diesem Forum zu denken geben, wie sehr Stomachatus dieses Forum schon beschädigt hat. Anstatt sich zu solidarisieren, soll anscheinend ein Stomachatus hier weiter sein Cybermobbing-Attacken ungestraft durchführen können??!! Auch ist es unklar, wer sich eigentlich hinter dem Pseudonym "Stomachatus" verbirgt. Es scheint, dass es wohl hier Sodales gibt, die zwei Accounts haben.

Was speziell die von Dir angesprochenen "Gender Studies" angeht, so glaube ich, bist Du hier damit vollkommen fehl am Platze. Ich empfehle Dir dieses Forum, da kannst Du derartige Problemlagen in jeder Länge diskutieren und posten. http://forumdialog.org/themen/gender/
Wir sind keine Psychologen hier oder irgendwie Fachleute, die in diesen Fragen weiterhelfen können. Ich glaube, da ist wirklich fachlicher Rat notwendig und keine Alt- oder sonstige Philologie.


Ich habe nur die Gender Studies im allgemeinen angesprochenen, weil in diesem Forum nicht einmal die gängige Rechtschreibungen von StudentInnnen bekannt ist, die heute an den Universitäten gepflegt werden. Es geht mir aber wirklich nicht um die Etablierung von Gender Studies in diesem Forum. Dies ist auch wieder so eine perfide Rhetorik von Dir, die mich als Vertreterin des Genderismus brandzumarken versucht, obwohl ich das gar nicht bin. Ich bitte den Kontext meiner Darlegungen mehr zu beachten, was für einen Sprachwissenschaftler wie Dich kein Problem sein sollte.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 814
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

VorherigeNächste

Zurück zu Lob, Kritik und Wünsche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste