ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Fragen, Anmerkungen und Kritik zum Forenbetrieb

Moderator: e-latein: Team

Sollen diese Nutzer im Forum gesperrt werden?

Keinen der beiden sperren.
3
12%
Nur ThomasVulpius sperren.
3
12%
Nur sinemetu sperren.
0
Keine Stimmen
Beide sperren.
8
31%
User sperren und Beiträge löschen.
5
19%
User sperren und Beiträge erhalten.
5
19%
Keine User sperren, die Beiträge aber löschen.
2
8%
 
Abstimmungen insgesamt : 26

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Christophorus » Fr 16. Feb 2018, 23:01

Zudem hat sinemetu auch nicht anderer Leute Beiträge zum Anlass genommen, dort herumzuwildern. Die von ihm gestarteten Themen habe ich einfach ignoriert und fertig. Das war in dem anderen Fall nicht so leicht.
Timeo Danaos et donuts ferentes.
Christophorus
Senator
 
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 23:43

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Martinus » Sa 17. Feb 2018, 20:24

Stomachatus hat geschrieben:
Christophorus hat geschrieben:Der Administrator kann mit nur einem Klick einen Kahlschlag machen. Mehr ist er auch nicht bereit zu tun. Es ist also nicht sinnvoll, von solchen Feinarbeiten zu reden, wie selektiv Beiträge löschen. Man kann so eine Unmenge Arbeit von Martinus nicht verlangen.


Es geht immerhin um die Sichtung von 5.500 Beiträgen.
Benutzeravatar
Martinus
e-Latein Administrator
 
Beiträge: 1749
Registriert: Fr 1. Feb 2002, 22:56
Wohnort: Gloggnitz

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Christophorus » Sa 17. Feb 2018, 20:44

Also, ich habe ja niemals von Martinus verlangt, dass er über 5000 Beiträge sichten soll.
Die Beitrag-Melden-Funktion kann ja jeder nutzen.
Aber mir ist es im Grunde auch egal.
Timeo Danaos et donuts ferentes.
Christophorus
Senator
 
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 23:43

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » So 18. Feb 2018, 00:43

Vielleicht ist es untergegangen, Martine, daher noch einmal die Frage:

Wäre es mit überschaubarem Aufwand möglich zwecks besserer Nachvollziehbarkeit, statt die Beiträge komplett zu löschen, sie durch einen Einheitstext (bspw. »Der Benutzer wurde gesperrt und seine Beiträge entfernt.«) zu ersetzen?
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2795
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Zythophilus » So 18. Feb 2018, 10:14

Ich weiß, dass ich mich in die Reihe derer, die solche Beiträge produzieren, einordne, aber ich meine zu erkennen, dass in den letzten Wochen die relative Mehrheit der Beiträge sich um die Sinnhaftigkeit der Sperre zweier Mitglieder und deren Beiträge dreht; auch nach erfolgter Sperre sind sie gewissermaßen als "steinere Gäste" weiterhin anwesend. Wenn die Beiträge der beiden die Attraktivität des Forums geschmälert haben, so erhöhen die Beiträge über die beiden sie auch nicht.
Vulpius expulsus praesens tamen esse uidetur.
Vulpius expulsus semper adest et adest.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15603
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon ille ego qui » So 18. Feb 2018, 12:39

Zum "adest et adest":
Wie häufig stolpert man denn über Beiträge von Teilnehmern, die früher hier sehr aktiv waren? Doch nicht gar so häufig.
Ich weiß nicht, ob ein Einheitstext so sehr der Nachvollziehbarkeit dient. Entweder die Beiträge haben den Diskussionverlauf gar nicht beeinflusst - dann wird man sie auch nicht vermissen -, oder sie haben ihn beeinflusst, indem beispielsweise auf sie Bezug genommen wurde - dann wird man, um die Diskussion wirklich nachvollziehen zu können, auch deren Inhalt kennen müssen/wollen.

Um auch selbst einen Kompromissvorschlag vorzubringen: Man könnte beispielsweise (sofern dies leicht zu bewerkstelligen wäre), diskussionseröffnende Beiträge löschen, auf die niemand geantwortet hat ;-)

Valete :-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5515
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Zythophilus » So 18. Feb 2018, 14:12

Tiberis erwähnte irgendwo den "Schnee", und dieses Wort passt zu so manchem Beitrag gut: "Schnee von gestern". In einem Forum, wo auch ein paar andere Themen verhandelt werden, werden Threads wie die inkriminierten relativ rasch nicht mehr auffallen, weil sie einfach durch die neuen nach hinten gedrängt werden. In anderen Threads werden Beiträge der Gesperrten, sofern das Thema noch interessiert, auch bald nach hinten rücken. Eine Löschung würde aber gelegentlich andere Beiträge unverständlich machen.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15603
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Martinus » So 25. Feb 2018, 19:38

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:Vielleicht ist es untergegangen, Martine, daher noch einmal die Frage:

Wäre es mit überschaubarem Aufwand möglich zwecks besserer Nachvollziehbarkeit, statt die Beiträge komplett zu löschen, sie durch einen Einheitstext (bspw. »Der Benutzer wurde gesperrt und seine Beiträge entfernt.«) zu ersetzen?


Da ich das noch nie gemacht habe, weiß ich es nicht.
Benutzeravatar
Martinus
e-Latein Administrator
 
Beiträge: 1749
Registriert: Fr 1. Feb 2002, 22:56
Wohnort: Gloggnitz

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 26. Feb 2018, 16:31

Danke.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2795
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Martinus » So 4. Mär 2018, 13:29

Da die Abstimmung kein eindeutiges Ergebnis geliefert hat, habe ich Vulpius "gesperrt", das heißt, er müsste eine erneute Freischaltung beantragen, im Zuge deren er mir sehr schlüssig darlegen müsste, warum ich das tun sollte.

Die Beiträge habe ich (noch) nicht gelöscht, aber wenn ihr das unbedingt wollt, kann ich das machen. Ich fürchte lediglich die Kollateralschäden in sinnvollen Threads. Wen einzelne Beiträge sehr stören, soll sie markieren und ich werde sie entsprechend bearbeiten.

Da bezüglich senemetu die Meinungen weniger negativ sind, unternehme ich hier vorerst nichts. Ich bitte aber alle, störende Beiträge - von wem auch immer - umgehend zu melden, damit ich hier aktiv werden kann.
Benutzeravatar
Martinus
e-Latein Administrator
 
Beiträge: 1749
Registriert: Fr 1. Feb 2002, 22:56
Wohnort: Gloggnitz

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Christophorus » So 4. Mär 2018, 22:23

Martinus hat geschrieben: Die Beiträge habe ich (noch) nicht gelöscht, aber wenn ihr das unbedingt wollt, kann ich das machen. Ich fürchte lediglich die Kollateralschäden in sinnvollen Threads. Wen einzelne Beiträge sehr stören, soll sie markieren und ich werde sie entsprechend bearbeiten.
Da bezüglich senemetu die Meinungen weniger negativ sind, unternehme ich hier vorerst nichts. Ich bitte aber alle, störende Beiträge - von wem auch immer - umgehend zu melden, damit ich hier aktiv werden kann.


Sag ich doch die ganze Zeit schon, aber wenn ich das sag, ist das natürlich alles Mist. :hammer: :lol:
Timeo Danaos et donuts ferentes.
Christophorus
Senator
 
Beiträge: 2816
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 23:43

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Stomachatus » Mo 5. Mär 2018, 11:03

Martinus hat geschrieben:die Kollateralschäden in sinnvollen Threads.


Solche Threads sind null komma irgendwas prozent.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 752
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Martinus » Mi 7. Mär 2018, 17:45

Stomachatus hat geschrieben:
Martinus hat geschrieben:die Kollateralschäden in sinnvollen Threads.


Solche Threads sind null komma irgendwas prozent.


Mag sein, aber hier ist ein solches Beispiel: http://antikewelt.net/phpBB/viewtopic.php?f=25&t=42500&p=318820&hilit=ThomasVulpius#p318673
Benutzeravatar
Martinus
e-Latein Administrator
 
Beiträge: 1749
Registriert: Fr 1. Feb 2002, 22:56
Wohnort: Gloggnitz

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon Stomachatus » Mi 7. Mär 2018, 18:49

Martinus hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:
Martinus hat geschrieben:die Kollateralschäden in sinnvollen Threads.


Solche Threads sind null komma irgendwas prozent.


Mag sein, aber hier ist ein solches Beispiel: http://antikewelt.net/phpBB/viewtopic.php?f=25&t=42500&p=318820&hilit=ThomasVulpius#p318673


Aus dem Jahr 2015. Schon 2016 gab es hier lange Diskussionen, ob V. noch tragbar sei. Seitdem hat sich Müll zwei Jahre lang gesammelt.

Martinus, ich verstehe Dich vollkommen, dass Du kein Bock hast, Dich um all den Mist zu kümmern. Aber ich würde lieber ein ehrliches "Sorry Leute, ich habe kein Bock" hören, als solche Rechtfertigungen fürs Nichthandeln, die nicht wirklich überzeugend sind.

Aber Danke trotzdem, dass Du das Forum weiter betreibst. Ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist, und ich weiß es zu schätzen.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 752
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: ὁ ὀστρακισμός - die Abstimmung.

Beitragvon ille ego qui » Do 8. Mär 2018, 22:34

Stomachatus hat geschrieben:Und wie es aussieht, ist es nicht nötig, zu schummeln. Die Meisten mögen Vulpius nicht, wie sich hier herausgestellt hat.


:D
Ich habe übrigens tatsächlich nicht nach Sympathie abgestimmt - ob man jemanden "mag", sollte wohl nicht das entscheidende Kriterium bei der Frage sein, ob man jemanden ausstößt oder nicht -, sondern habe bei den beiden Fällen jeweils versucht, mein "Fairness-Gefühl" zu befragen.

Übrigens habe ich meine alten Zugangsdaten verloren.


Hui, das könnte ich, glaube ich, widerlegen. Soll ich? ;-)
(Sit venia malignitati meae! :-D )

Valeas!
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5515
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

VorherigeNächste

Zurück zu Lob, Kritik und Wünsche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste